Textfeld:

Authentikbereich Modell im Massstab 1:100

Nach dem Zerfall unsere alten „Ortstafel“ im Authentikbereich, sollte was neues den Gästen bei der Orientierung helfen.

Nachdem mir die Idee für ein Modell kam, habe ich mit Urs gesprochen ob er mich bei der Ausführung unterstützen würde. Da Urs ein erfahrener „Krippenbauer“ ist, war er der richtige Mann für mich.  Im Dezember 2015 informierten wir die anderen Claimbesitzer, und baten sie Ihre  Behausungen uns im Massstab 1:100 zu bauen.

Im Januar begann ich den Authentikbereich zu vermessen und alle Hütten auf einem Plan einzuzeichnen.

Claim 2, Güfi`s Hütte

Claim 22,  Dorothea Dix

Den Anfang machte ich mit meiner eigenen Hütte, denn die hat man ja im Kopf wie sie Aussieht.

Claim 5,          McAllister   Barracks

Die Palisade und der Zaun um den Authentikbereich war das grösste Bauwerk.

Rund 2lfm Zaun musste vorgefertigt werden.

Nachdem Mitte April alle Hüttenmodelle von den anderen Claimbesitzer eintrafen, begannen Urs und ich mit dem Aufbau und Gestaltung des Geländes. Es wurden auch die Höhenunterschiede zwischen den Hütten modelliert.

 

Feinarbeiten wurden mit Gips gemacht.

Der Zaunbau war besonders anspruchsvoll, da viele verschiedene Ausführungen zu bauen waren. Im Schnitt sind die Zäune 7-8mm hoch.

Der beste Freund . . . . . .

 

                                          „die Pinzette“

Besonderer Dank gilt der Angi, Sie hat uns mit dem ganzen „Grünzeug“ versorgt.  Nach den ersten Handgriffen war auch sie gefesselt vom Modellbau und unterstützte uns bis zum Schluss.

7 Tage vor der Einweihung war das Modell fertig.

Parallel zum Modellbau, fertigte Pauli  die Vitrine.

Die Vitrine besteht aus 1cm Panzerglas und einer kleinen Entfeuchtungsanlage, falls es doch mal zu Feuchtigkeit kommen sollte.

„Hochzeit“

 

Das Modell kommt in die Vitrine . . . .

Zur gleichen Zeit . . . . .

 

In Pullman bauen Richard und Hans den Unterstand für die Vitrine.

Zum Beginn des Historyweekend`s  wurde noch gemeinsam der Unterstand fertig gestellt.

 

 

 

Die tollen Tafeln wurden  von Pullman „Black Leo“ gefertigt.  Besten Dank

Am Samstag 28.Mai war s dann soweit. Viele warten gespannt auf die Veröffentlichung.

Auch die Claimbesitzer - - denn für die herrschte die letzten 2 Monate Infosperre, und keiner ausser der Erbauer wusste wie es aussieht.

Für uns Erbauer war es ein schönes sehen mit welch glänzenden Augen und Begeisterung das Modell begutachtet wurde.

Jetzt steht es am Eingang zum Authentikbereich, und wir hoffen das es viele Jahre gross und klein erfreut. . . . . . .

Bildergallerie