Textfeld:

Authentikbereich  in Pullman City    

Helene und Carsten Blättel

als

Riley William Y. Woods und Familie

New`s

 

folgen

Riley William Y. Woods und Familie

Im Jahre seiner Geburt 1820 siedelten seine Eltern Margreth Woods und Thomas R. Woods nach Texas. Ein Gebiet, voller Spannungen, ein Gebiet in spanisch-mexikanischer Hand. Sie führten ein einfaches Farmerleben. Es waren harte und unsichere Zeiten. Der mexikanische Unabhängigkeitskrieg noch nicht überstanden. 1821 nach Beendigung des Krieges war Mexiko von Spanien unabhängig und Texas in mexikanischen Händen. 1823 wurden Stephen Austin von den mexikanischen Behörden die Rechte auf das bis dahin mit ca. 300 Familien besiedelte Land übertragen. Eben einer dieser Familien gehörte nun seit 1820 Riley William Y. Woods an. Von da an wurde Texas regelrecht von Siedlern überflutet. 1836 erhielt das Gebiet in dem auch die Farm der Familie Woods stand den  Namen Bexar County.

Seine Mutter verstarb sehr früh an Gelbsucht. Und er lebte allein mit seinem Vater in dem mühsam errichteten Farmhaus. Dieser verliess Riley ebenfalls früh und so führte er die Farm mit knapp 17 Jahren alleine weiter. Auf sich allein gestellt wurde Riley ein robuster, durchsetzungsfähiger und ehrgeiziger junger Mann.

Schon sehr bald erwachte in ihm das Interesse an Waffen.

1852 heiratete er die noch sehr junge Mary. E. Freeman. Diese war ebenfalls mit ihrer Familie von Indiana nach Texas umgesiedelt. Da man ihnen ein Stückchen Land für eine geringe Abgabe von Gebühren versprach. Sie kamen nach 3monatiger Reisedauer mit einem kleinen Planwagentreck in das wachsende Land, voller Hoffnung auf ein gutes Leben mit ihrer doch so großen Familie. Mittlerweile wurde aus dem mexikanischen Texas eine unabhängige Republik (im Jahre 1836).

Bereits 1853 kam ihr erster Sohn Dominik M. Woods zur Welt. Sie waren zufrieden mit dem was sie taten und hatten. Mary entwickelte die Fähigkeit mit einem dünngeschmiedetem Metallstift Bilder in Holz zu brennen, die sie eher dürftig zum Verkauf anbot. Riley bestellte das Land und nach ein paar mal besseren und mal schlechteren Ernten kam 1855 ihr zweiter Sohn Pascal C. Woods zur Welt.

1860 meldete sich Riley als Minute Men für die Texas Ranger in San Saba County. San Saba County wurde 1856 aus verschiedenen Teilen des Bexar Countys gegründet.  Er stand auf Abruf bereit und erhoffte sich durch diese Aktion ein klein wenig finanzielle Unterstützung für seine Familie und Anerkennung. Die Texas Ranger wurden 1823 größtenteils zur Sicherung der Grenzen und zum Schutz der Siedler gegen die Commanchen, Mexikaner und Banditen ins Leben gerufen. Meist standen sie zu dieser Zeit als Minute Men nur auf Abruf zur Verfügung. Größere Gruppen wurden nur für die Lösung bestimmter Probleme gebildet und sofort danach wieder aufgelöst.

Zu Beginn des Civil Wars 1861 wurden die Texas Ranger größtenteils in die Armee mit eingegliedert.

Riley blieb wieder einfacher Farmer und kümmerte sich um seine Frau und seine Kinder.

 

Am 13. Dezember 1863 meldete sich Riley bei der 1. Cavallerie Texas in Brownsville. Er verpflichtete sich für 3 Jahre. In dieser Zeit wurde er Captain William Riley Woods des 1st Regiment Company A Infantry.

 

Nach Beendigung des Bürgerkrieges kam er unversehrt wieder zu seiner Familie nach Hause.