Textfeld:

Authentikbereich  in Pullman City    

Siedlerfamilie  Imhof

Auf dem Weg ins Glück

 

Es ist im Jahre des Herrn 1850. Ein Schiff legt in Bremen ab. Es ist auf dem Weg nach Baltimore. An Bord sind die Familien Schubert und Imhof. Doktor Dieter Schubert (60), seine Frau Christa (58) und ihre Tochter Anne (22).Sie kommen aus dem Erzgebirge.

Familie Imhof, das waren Ludwig Imhof (59), seine Frau Maria (58) und ihre Söhne  Stefan (23) und Markus (14).

Sie verlassen ihre Heimat Franken um in der Neuen Welt ihr Glück zu finden. Auf dem Schiff lernen Anne und Stefan sich kennen und verlieben sich ineinander. Doktor Schubert eröffnet nach Ihrer Ankunft in Baltimore eine Arztpraxis, die mit Hilfe seiner Frau führt. Ludwig Imhof findet Arbeit als Handwerker bei einem Zimmermann, seine Frau Maria arbeitet als Schneiderin.

Anne und Stefan heiraten am 23.07.1852 in Baltimore.

Voller Elan und Begeisterung ihr eigenes Glück zu finden, schließen sie sich einem Trail nach Texas an. Mit einem Planwagen, der von zwei Ochsen gezogen wird und einer Kuh, die ihnen Anne’s Vater geschenkt hat machen sie sich auf den Weg. Sie wollen sich auf dem Land, das ihnen die Regierung zur Verfügung stellt eine Farm aufbauen. Nach vielen Strapazen und Entbehrungen erreichen sie die Farm von Miss Miller in der Nähe der Siedlung Meridian am Spring Creek. (Anm.: Im Laufe der Zeit entwickelte sich Meridian zu einer netten kleinen Stadt.)

 

Miss Miller war eine Dame im fortgeschrittenen Alter, die die Farm seit dem Tod ihres Mannes alleine geführt hat. Anne und Stefan waren am Ende ihrer Kräfte und beschlossen bei Miss Miller zu bleiben. Sie wollen die Farm wieder aufbauen. Das Glück ist mit ihnen und sie machen sich einen Namen als Rinderzüchter. Kurz vor ihrem Tod überschreibt ihnen Miss Miller die Farm.  Ihre Tochter Verena wird am 18.02.1854 geboren.

All die Jahre lebte die Familie friedlich mit den Comanchen zusammen.

Als 1861 der Bürgerkrieg ausbricht wird Stefan eingezogen. Anne schafft es Dank der großen Fleischnachfrage die Farm zu halten. Nach Ende des Krieges 1864 kehrte Stefan gesund wieder zurück und sie lebten zufrieden bis ans Ende ihrer Tage auf ihrer Farm.

 

Sie haben ihr Glück in der Neuen Welt gefunden.